facebook
in

Warenkorb

0
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Ihre Sprache: Deutsch

X-Rite Color Checker Passport Photo

Verfügbarkeit: Verfügbar

Lieferzeit: kurzfristig üblicherweise binnen 2-3 Werktagen lieferbar

99,00 €
Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

RAW - FARBEN OHNE GRENZEN! Farbkontrolle und Kreativität von der Aufnahme zur Bearbeitung!

ODER

Details

Vereinen Sie die Funktionen von Color Checker Passport und den Adobe® Imaging-Produkten, um im Raw-Workflow die benötigte Nachbearbeitungszeit zu verringern und gleichzeitig die Bildqualität zu verbessern. Erfassen Sie Farben schnell und problemlos mit ColorChecker Passport, und optimieren Sie Ihre Porträts und Landschaftsaufnahmen. So haben Sie Ihre Farben immer unter Kontrolle - von der Aufnahme zur Bearbeitung.

Hervorragende Farbergebnisse in nur wenigen Sekunden mit X-Rite ColorChecker Passport!

ColorChecker Passport von X-Rite ist ein leistungsstarkes Tool für die Farbbearbeitung, das speziell für Fotografen entwickelt wurde, die zuverlässige akkurate Farben und kreative Flexibilität erwarten. Zusätzlichen Vorteile entstehen bei der Verwendung von ColorChecker Passport mit den Imaging-Programmen von Adobe®.

ColorChecker Passport verbindet drei beliebte Foto-Charts in einem robusten, handlichen Gehäuse im Taschenformat, das in beliebigen Positionen fixiert werden kann. Bei der Verwendung mit der Software für die Kamerakalibrierung erhalten Sie ein handliches Produkt mit optimaler Funktionalität und Flexibilität.

X-Rite ColorChecker Passport kann auf die verschiedensten Arten in den Raw-Workflow eingebunden werden. Es spielt keine Rolle, ob Sie das Produkt komplett nutzen oder ob Sie nur einige der vielen Funktionen einsetzen - Sie werden sofort bemerken, wie sich Qualität und Produktivität in Ihrem Workflow verbessern.

 

Passport Optimierungs-Chart
ColorChecker Passport Optimierungs-Chart
– neutralisieren oder optimieren Sie Ihre Bilder mit den Optimierungsfeldern; prüfen Sie die Details in den Schatten und Lichtern Ihrer Bilder und vermeiden Sie eventuelle Farbstiche

 

 

Passport Classic
ColorChecker Passport Classic-Chart
– Referenzchart, mit dem Sie kritische Farben unter Kontrolle haben und eigene DNG-Profile erstellen können - der Industriestandard

 

 

Passport Weißabgleich
ColorChecker Passport Weißabgleich-Chart
– erstellen Sie einen benutzerdefinierten Weißabgleich für einen beständigen Weißpunkt in einer Bildserie, und sparen Sie so Zeit bei der Nachbearbeitung der einzelnen Bilder

 

 

Passport Software
Kamerakalibrierungssoftware ColorChecker Passport
enthält Standalone-Programm und ein Plugin für Adobe® Lightroom® zur Erstellung von benutzerdefinierten DNG-Profilen

 

 

Passport Gehäuse
Handliches Schutzgehäuse für ColorChecker Passport
– flexibles Gehäuse, das sich in nahezu allen Positionen fixieren lässt und somit für jede Situation geeignet ist.

 

 

DNG Software
DNG ProfileManager
zeigt Ihnen übersichtlich alle installierten DNG-Profile mit allen wichtigen Daten wie Dateiname, verwendete Kamera, Lichtart und Erstellungsdatum. (kann separat unter Support auf der Herstellerseite heruntergeladen werden)

 

 

 

Arbeiten mit dem JPEG Format

Auch bei der Verwendung von JPEG können Sie durch ColorChecker Passport Ihren Workflow verbessern.

Weißbalance-Chart

 

  • Nehmen Sie JPEG-Fotos direkt mit korrigiertem Weißabgleich auf
  • Vermeiden Sie extreme Weißabgleichfehler, die später im JPEG-Workflow nicht korrigiert werden können
  • Verkürzte Nachbearbeitungszeit der einzelnen Bilder

Optimierungs-Chart

 

  • Prüfung der Details in den Schatten und Lichtern Ihrer Bilder mit den Graustufenfeldern
  • Verwendung als visuelle Referenz für die Anpassung der Farben mit HSL-Feldern für Farbton, Sättigung und Helligkeit.
  • Bilder wärmer oder kühler machen

Classic-Chart

 

  • Fotografieren Sie das Classic-Chart unter den gleichen Lichtbedingungen wie Ihre Bilder und verwenden Sie es bei der Nachbearbeitung als visuelle Referenz

 

Kreativität durch einen Workflow mit Farbmanagement

Fotomodell mit Passport ColorChecker Passport ermöglicht Ihnen bisher unerreichte Kontrolle über Ihre Farben und fantastische Möglichkeiten für die kreative Nachbearbeitung Ihrer Aufnahmen.

Im Farbmanagement geht es darum, dass die Farben stimmen - und zwar von der Aufnahme zur Ausgabe. Speziell bedeutet das, dass Ihre Kamera ein Bild farbrealistisch aufnimmt, das Bild auf Ihrem Monitor farbrealistisch angezeigt und farbrealistisch auf Ihrem Drucker ausgegeben wird, damit im Ausdruck die Farben mit der Originalszene übereinstimmen. Mit ColorChecker Passport können Sie Farbmanagement endlich 100 % in Ihren Workflow einbinden. Zusätzlich bietet Ihnen das Optimierungs-Chart Möglichkeiten für die kreative Nachbearbeitung Ihrer Bilder, damit Ihre Farben genau das ausdrücken, was Sie sich für diese Aufnahme vorgestellt haben. Egal ob im Studio, bei einem Event oder bei Außenaufnahmen - Sie können den Leistungsumfang Ihres Bildbearbeitungsprogramms erweitern und so Ihre Bilder mit nur einem Klick korrigieren oder kreativ bearbeiten.

Die Bearbeitungen der Farben in Bildern ist mit Raw wesentlich einfacher. Die Farbanpassung basiert auf den jeweiligen Aufnahmeeigenschaften der verwendeten Kamera. Die Farbunterschiede, die durch gemischtes Licht und die Diskrepanz zwischen Kamera und Objektiv hervorgerufen werden, können im kalibrierten Raw-Workflow minimiert werden. So können Sie sicherstellen, dass der Farbeindruck auch in verschiedenen Szenen einheitlich ist. Mit ColorChecker Passport geht die Kalibrierung Ihrer Kamera schnell und problemlos vonstatten. Farben können besser bearbeitet werden, da Sie von einer gemeinsamen Farbbasis ausgehen. Und bei der Bearbeitung von Raw-Dateien können Sie in Ihrem Programm ein Profil in kürzester Zeit auf viele verschiedene Bilder anwenden.

Und selbst wenn Ihr Programm zur Raw-Bearbeitung keine benutzerdefinierten DNG-Profile verwenden kann, dann können Sie trotzdem die ColorChecker Passport als physische Referenz zur späteren Farbbearbeitung verwenden. Mit dem Optimierungs-Chart können Sie die Belichtung überprüfen und mit einem Klick einen Weißabgleich durchführen, wenn Ihr Raw-Programm diese Funktionen unterstützt.

 
Weißbalance-Chart

Fotomodell mit PassportEin korrigierter Weißabgleich stellt von Anfang an sicher, dass die Farben in Ihren Aufnahmen realistisch aussehen und bietet einen guten Anhaltspunkt für die Nachbearbeitung.

Das ColorChecker Weißbalance-Chart ist eine neue Ausgabe mit spektral matter Beschichtung, durch die Sie in Ihren Bildern eine neutrale Referenz in den verschiedensten Lichtsituationen erhalten. Das Chart reflektiert Licht gleichmäßig im gesamten Spektrum und ist somit bestens für den Weißabgleich direkt in der Kamera geeignet, egal unter welchen Lichtverhältnissen Sie Ihre Aufnahmen machen.

Einsatzbereiche:

  • Farbstiche beseitigen

  • Farbvorschau auf dem Kameradisplay verbessern, damit Sie sich auf Ihre Histogramme verlassen können

  • Nachbearbeitung der Farben vereinfachen und beschleunigen, da der Weißabgleich nicht mehr für jedes Bild einzeln durchgeführt werden muss

Die Vorschau auf Ihrem Kameradisplay wird durch die Einstellung eines benutzerdefinierten Weißabgleichs für die jeweiligen Lichtverhältnisse deutlich verbessert. Sie erhalten so Histogramme und Farben, auf die Sie sich verlassen können, und die Nachbearbeitung wird effizienter. Bei der Verwendung des Raw-Formats können Sie dies jeder Zeit während des Foto-Shoots machen, bei der Verwendung von JPEG muss der Weißabgleich direkt bei der ersten Aufnahme vorgenommen werden.

 

Viele Fotografen versuchen den Weißabgleich mit Hilfe eines weißen Blatt Papiers oder einem anderen neutralen Bildelement durchzuführen. Leider ist dieses Verfahren oft nicht sehr erfolgreich, da die meisten weißen oder neutralen Objekte eigentlich weder weiß noch wirklich neutral sind, vor allem nicht unter den verschiedenen Lichtverhältnissen. Der Weißabgleich wird zusätzlich durch die Verwendung verschiedener Objekte erschwert, wodurch dann die Abweichungen noch nicht mal einheitlich sind. Ein falscher Weißabgleich führt zu Farbstichen und uneinheitlichen Bildern unter verschiedenen Lichtverhältnissen.

 

Optimierungs-Chart

Das neue Optimierungs-Chart ermöglicht Ihnen in Ihrem Workflow noch mehr Kontrolle und Kreativität im Umgang mit Ihren Farben.Das Optimierungs-Chart enthält vier Zeilen mit Farbfeldern, die speziell für die unkomplizierte Nachbearbeitung von Fotos entwickelt wurden - Sie brauchen nur noch die Pipette. Egal ob im Studio, bei einem Event oder bei Außenaufnahmen - Sie können den Leistungsumfang Ihres Bildbearbeitungsprogramms erweitern und so Ihre Raw-Bilder mit nur einem Klick korrigieren oder kreativ bearbeiten.

Wärmer und kühler

In der Mitte finden Sie zwei Zeilen, die wärmende oder kühlende Felder enthalten. Mit diesen können Sie die Stimmung in Ihren Bildern im Handumdrehen verbessern. Machen Sie Hautfarben in Porträts wärmer und die Blau- und Grüntöne in Landschaftsbildern intensiver. Klicken Sie einfach auf die verschiedenen Felder, bis die Bilder genau Ihren Vorstellungen entsprechen. Speichern Sie dann diese Einstellungen und wenden Sie sie schnell und unkompliziert auf andere Bilder an, die unter den gleichen Lichtverhältnissen aufgenommen wurden.

Das Optimierungs-Chart kommt besonders bei der Bearbeitung von Raw zum Einsatz, wenn in Lichtern und Schatten die Details fehlen. In der unteren Zeile finden Sie Felder, die Sie als visuelle Referenz für die Korrektur der Lichter- und Schattendetails verwenden können. In der Vorschau sieht es eventuell so aus, als wäre im Bild die Lichter ausgefressen oder die Schatten abgesoffen, aber oft es ist nur so, dass diese Details durch das Bearbeitungsprogramm beschnitten wurden. Die Details sind in der eigentlichen Raw-Datei noch vorhanden. Mit etwas Geschick und vorsichtigen Änderungen können Sie diese wiederbeleben.

Die Felder sind in zwei verschiedene Gruppen aufgeteilt, hell und dunkel. In der hellen Gruppe sind die Felder in aufsteigender Reihenfolge mit jeweils 1/3 Blendenschritt enthalten. Die dunkle Gruppe enthält Felder in den gleichen Stufen, mit Ausnahme des letzten Feldes, welches das dunkelste Feld auf dem ColorChecker-Chart ist. Der Unterschied zwischen dem dunkelsten und dem nächsten Feld ist in etwa 1/10 Blendenschritt. Der dynamische Bereich des Charts ist in etwa 32:1 oder 5 Blendenschritte. In Adobe-Programmen können Sie diese Bilder in der Vorschau von beschnittenen Lichtern und Schatten verwenden, und so sicherstellen, dass keine Details verloren gehen.

In der oberen Zeile finden Sie die HSL-Felder für Farbton, Sättigung und Helligkeit mit 8 Spektrumfeldern, mit denen Sie die Farbtreue für alle Farben des Spektrums gewährleisten können.

 

Classic-Chart
 
Fotomodell mit Passport
Das ColorChecker Classic-Chart ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Farbkontrolle, denn dieses Chart hilft Ihnen, schon bei der Aufnahme die Farben richtig zu haben.Mit dem ColorChecker Passport erhalten Sie eine Mini-Version des ColorChecker Classic mit 24 Farbfeldern. Zusammen mit einem Programm für die Kamerakalibrierung können Sie DNG-Profile für Ihre Kamera erstellen und so genau die Reaktion Ihrer Kamera auf die verschiedenen Lichtverhältnisse erfassen. So erhalten Sie von Bild zu Bild akkurate, wiederholbare Ergebnisse.
 
Das Classic-Chart ist außerdem eine visuelle Farbreferenz in Ihren Bildern. Fotografieren Sie das Chart unter den gleichen Lichtbedingungen wie das gewünschte Motiv. Öffnen Sie anschließend das Bild in Ihrem Bildbearbeitungsprogramm und nehmen Sie die Farbkorrektur mit der enthaltenen Farbreferenz vor. Jedes der 24 Farbfelder entspricht einer Farbe, die auch in der Natur vorkommt, zum Beispiel das Blau des Himmels, Hautfarben und Blattgrün. Die Farbfelder reflektieren das Licht genau wie die natürlichen Objekte. Die Farbfelder sind individuell mit Vollton koloriert, wodurch Sie reine, matte und volle Farben ohne Raster oder Mischfarben erhalten.
 
Mit dem Classic-Chart können Sie globale Korrekturen sicher und akkurat vornehmen. Vor allem wenn Sie eine Bildserie mit sehr vielen Fotos haben, dann ist es wichtig, dass Sie auf alle Bilder die gleichen Korrekturen anwenden. Wenn Sie nur ein paar Bilder manuell korrigieren und diese Änderungen dann auf alle Bilder anwenden, dann entstehen oft unerwünschte Farbstiche. Das lässt sich mit dem ColorChecker Classic leicht vermeiden. Nehmen Sie das Chart unter den gleichen Lichtbedingungen auf, und verwenden Sie es als visuelle Referenz. Sie können so direkt sehen, wie sich die einzelnen Änderungen auf andere Farben auswirken. Sie können dann Ihre Änderungen auf andere Bilder oder ganze Bildserien anwenden, ohne böse Überraschungen zu erleben.

 

Programm für die Kamerakalibrierung

Screenshots des ProgrammsErstellen Sie benutzerdefinierte DNG-Profile mit dem ColorChecker Classic-Chart mit 24 Farbfeldern - der Industriestandard. Das Programm ColorChecker Passport für die Kamerakalibrierung und das Plugin für Adobe Photoshop Lightroom ermöglicht Ihnen die schnelle und unkomplizierte Erstellung von DNG-Profilen für die Adobe Imaging-Programme wie Photoshop, Photoshop Lightroom, Photoshop Elements, Camera Raw (ACR) und AdobeBridge.

Die neue Profiltechnologie bietet Ihnen erweiterte Funktionen, mit dem Sie hervorragende DNG-Profile nur mit dem ColorChecker Classic-Chart mit 24 Farbfeldern erstellen können. Diese Profile funktionieren hervorragend, auch unter schwierigen Lichtverhältnissen. Das Chart wird im Bild automatisch erkannt. Egal ob Sie mit einer oder mit mehreren Kameras fotografieren, Sie erhalten als Basis eine Farbreferenz, mit der Sie Ihre Farben ganz unter Kontrolle haben.

  • Erweiterte Funktionalität zur Kalibrierung und Kontrolle von Farben bei der Verwendung des Raw-Bildformats

  • Akkurate Farbreferenz dient als Basis für kreative Weiterbearbeitung

  • Eliminieren Sie Farbunterschiede zwischen verschiedenen Kameras und Objektiven

  • Anpassung an Mischlicht

  • Farbbalance zwischen verschiedenen Szenen für einen einheitlichen Look

Die Erstellung von DNG-Profilen mit zwei Lichtarten ist eine weitere Besonderheit dieses Programms. Mit diesen Profilen können Sie zwei verschiedene Lichtarten in nur einem Profil berücksichtigen, das dann auf verschiedene Lichtsituationen angewendet werden kann. Es werden über 20 verschiedene Lichtarten unterstützt. Wählen Sie zwei Lichtarten für Ihr Profil aus, damit Sie für verschiedene Lichtsituationen gewappnet sind. So können Sie sich frei bewegen, ohne immer das Profil wechseln zu müssen.

 

Handliches Gehäuse

Passport stehendPassport T-Form ColorChecker Passport ist handlich und praktisch!

Das handliche Format des ColorChecker Passport ist praktisch und robust. Das widerstandsfähige Material schützt die drei ColorChecker-Chart vor Umwelteinflüssen, und bleibt so auch bei täglichem Einsatz gut erhalten.

Das Gehäuse selbst dient als Stand für die Charts. Aufgeklappt lässt es sich in die verschiedensten Positionen bringen, und Sie können es immer irgendwo im Bild einbauen. Egal welches der drei Charts Sie benötigen, das Weißabgleich-Chart, das Classic-Chart oder das Optimierungs-Chart allein oder Classic und Optimierung zusammen, das Passport kann immer im Bild sein.

 

 

DNG ProfileManager zeigt Ihnen übersichtlich alle installierten DNG-Profile mit allen wichtigen Daten wie Dateiname, verwendete Kamera, Lichtart und Erstellungsdatum. Die Profile können nach allen Attributen sortiert oder nach Kameramodell gefiltert werden, und Sie können hier auch die Profile umbenennen, sowohl die interne Bezeichnung als auch den Dateinamen. Falls Sie schon länger mit ColorChecker Passport arbeiten, dann ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass sich schnell eine große Anzahl von Profilen ansammelt, was das Farbmanagement in Lightroom und Adobe Camera Raw (ACR) unnötig erschwert. Mit dem DNG ProfileManager können Sie zur besseren Übersicht Profile aktivieren und deaktivieren, und Ihre DNG-Profile zur Datensicherung und gemeinsamen Verwendung mit anderen exportieren. (kann separat unter Support heruntergeladen werden)

 

Systemanforderungen

Macintosh

  • MacOS X 10.7.x 10.8.x oder 10.9.x mit den neuesten Updates
  • 512 MB RAM (empfohlen: 2 GB oder höher)
  • Intel Core 2 Duo CPU oder besser
  • Ca. 500 MB freier Festplattenspeicher (mehr oder weniger, je nach installierten Komponenten)
  • USB-Port mit Stromversorgung
  • Monitorauflösung min. 1024 x 768
  • Neueste Treiber für Videokarte installiert
  • DVD-Laufwerk oder schnelle Internet-Verbindung für die Installation, den Download oder Updates erforderlich
  • Der Anwender benötigt für die Installation und Deinstallation des Programms administrative Zugriffsrechte.

 

Windows

  • Microsoft Windows 7 32- oder 64-bit
  • Microsoft Windows 8 32- oder 64-bit
  • Microsoft Windows 8.1 32- oder 64-bit
  • (alle mit den neuesten Service Packs)
  • 512 MB RAM (empfohlen: 2 GB oder höher)
  • Intel Core 2 Duo, AMD Athlon™ XP Prozessor oder besser
  • Ca. 500 MB freier Festplattenspeicher (mehr oder weniger, je nach installierten Komponenten)
  • USB-Port mit Stromversorgung
  • Monitorauflösung min. 1024 x 768
  • Neueste Treiber für Videokarte installiert
  • Für die Verwendung von zwei Monitoren werden entweder zwei separate Grafikkarten oder eine Karte, die auf beiden Anschlüssen LUT unterstützt, benötigt.
  • Netzwerkkarte muss installiert sein
  • DVD-Laufwerk oder schnelle Internet-Verbindung für die Installation, den Download oder Updates erforderlich
  • Der Anwender benötigt für die Installation und Deinstallation des Programms administrative Zugriffsrechte. 

Unterstützte Profilformate: DNG

Kompatible Programme, die DNG-Profile unterstützen:
Adobe Lightroom2.0 oder neuer; Adobe Photoshop;Camera Raw 4.5 oder neuer; Adobe Photoshop CS3 oder neuer; Adobe Photoshop Elements 7 oder neuer; Adobe Bridge CS3 oder neuer.

Zur Verwendung im Raw-Programmen: Alle Programme zur Bearbeitung des Raw-Formats, die benutzerdefinierten Weißabgleich erlauben

Sprachversionen:
Dieses Programm unterstützt die folgenden Sprachen:

  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Deutsch
  • Spanisch
  • Portugiesisch
  • Chinesisch (VRC)
  • Japanisch

 

ColorChecker Passport Abmessungen
Format: 125 x 90 x 9 mm (H x B x L)
Gewicht: 80 g
Zul. Luftfeuchtigkeit: < 85 %, nicht kondensierend
Zulässiger Temperaturbereich: 0° - 40° Celsius

 

 

Zusatzinformation

Lieferzeit kurzfristig üblicherweise binnen 2-3 Werktagen lieferbar

Weiterführende Links

This site uses cookies. By continuing to browse this site you are agreeing to our use of cookies. Find out more here.
x