facebook
in

Warenkorb

0
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Ihre Sprache: Deutsch

News

Liesinger Genussregal

Das Liesinger Genussregal verbindet die Bezirksteile kulinarisch

Präsentation mit Bezirksvorsteher Gerald Bischof am 30. April 2020 um 9h im CG-Shop in der Anton-Baumgartnerstraße 5 in 1230 Wien

Obwohl die Ausgangsbeschränkungen aufgehoben sind, kaufen die Bewohner gerne in ihrer Wohnumgebung regionale Produkte ein.

„Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt dann kommt der Wein aus Mauer eben nach Inzersdorf.“ – mit diesem Motto führt Maria Praxmarer, Obfrau des Vereins Wirtschaftsinitiative WIR23 aus der Krise. In einer Pilotphase beliefern zwei Weinbauern (Michael Edelmoser und Wolfgang Hofer aus Mauer) sowie zwei Bierbrauer (100 Blumen Brauerei von Alexander Forstinger aus Atzgersdorf und die Rodauner Brauerei von Kurt Tojner aus Rodaun) kleine Geschäfte aus dem WIR23-Netzwerk.

WIR23-Obfrau Maria Praxmarer: „Als ich kürzlich auf ORF Radio Wien ein Interview mit dem Winzer Michael Edelmoser gehört habe, haben wir ihn einfach angerufen und gefragt, ob er Lust hat, gemeinsam mit ein paar anderen in einigen unsere 100 Mitgliedsbetrieben ein Liesinger Genussregal einzurichten. Er hat spontan zugesagt.

Alexander Forstinger, Inhaber der 100 Blumen Brauerei in Atzgersdorf hat sich sofort angeschlossen: „Gerade in solchen Zeiten ist die Zusammenarbeit zwischen regionalen Unternehmen wichtig, wir hoffen, dass sich in Zukunft Regionalität und Qualität durchsetzen werden.

Ich finde es toll, dass die Menschen wieder ihr Grätzel erkunden, auch wenn es derzeit meist zuerst im Internet. Als lokaler Anbieter freue ich mich, dass es hier zu einer Belebung kommt. Ich finde das Genussregal ist ein perfekter Start, dies auch zu weiter zu entwickeln und zu erhalten. Daher bin ich auch mit Feuer und Flamme mit meinen Rodauner Bieren dabei.“ schließt sich auch Kurt Tojner, Inhaber der Rodauner Brauerei an.

Matthias Schiffer, Bezirksobmann der Wirtschaftskammer ist selbst Unternehmer. Er unterstützt die Idee: „Viele Menschen sind es gewohnt in Geschäften einzukaufen die sie kennen. Die Idee soll helfen die Kunden zu animieren, andere Läden kennen zu lernen. Außerdem fördert das Genussregal den Austausch zwischen den Betrieben im Bezirk.

Bezirksvorsteher Gerald Bischof freut sich: „Das ist eine tolle Initiative der Liesinger Geschäftsleute. In diesem Zusammenhang darf ich mich mit einer Bitte an alle Liesingerinnen und Liesinger wenden: bitte kaufen Sie bewusst bei unseren regionalen Betrieben ein.

Mag. Markus Fiala, Geschäftsführer von CG Shop: Mit dem Liesinger Genussregal zeigen wir unsere Verbundenheit mit dem Bezirk und unterstützen aktiv die Zusammenarbeit zwischen Liesinger Unternehmen.

Ab dem 4. Mai 2020 sind die Produkte in einer ersten Phase in folgenden Geschäften während der Öffnungszeiten erhältlich:

CG-Shop, Anton-Baumgartnerstraße 5 | www.cgshop.at

Buchhandel Michael, Kirchenplatz 7 | www.buch23.at

Blumenzimmer, Levasseurgasse 15 | www.blumenzimmer.at

Tischlerei Holzträume, Dirmhirngasse 106-108 | www.holztraeume.at

Bastelinsel, Breitenfurter Straße 291-297, 1230 Wien | www.bastelinsel.at

Wie man seinen Bildschirmarbeitsplatz optimal gestaltet:

Wie man seinen Bildschirmarbeitsplatz optimal gestaltet:

Ergotron Steh-Sitz Arbeitsplatz mit EIZO Bildschirm


Ergonomie:
dazu zählen v.a. ein entspiegeltes Display aber auch ein verstellbarer Standfuß (kippbar, höhenverstellbar, ev. drehbar). Weiters sind VESA Bohrungen von Vorteil, die die Montage von Schwenkarmen oder Steh-Sitz-Lösungen erlauben. Hochwertige Bildbearbeitungsbildschirme bieten auch die Möglichkeit, eine Blendschutzhaube zu ergänzen. Diese ermöglicht es, den Lichteinfall auf den Monitor zusätzlich zu reduzieren.



Kontrast: ein guter Monitor bietet einen hohen Kontrast und ermöglicht ein Arbeiten mit geringer Helligkeit. Oft wird aber Bildschirmen mit hoher Helligkeit eine gute Leistung zugeschrieben. Das Ziel sollte aber sein, ein gutes Bild mit geringer Helligkeit zu bekommen! Ein guter Bildbearbeitungsmonitor wird mit ca. 30% Helligkeit betrieben: ein Wert, der bei vielen Bürobildschirmen gar nicht möglich wäre (man würde zu wenig sehen!). Die niedrige Helligkeit ist schonend für die Augen, besser für die Bildschirmlebensdauer & auch besser für den Fotodruck. Zu hell eingestellte Bildschirme führen zu dunklen Ausdrucken, können die Augen schädigen und verringern die Haltbarkeit des Bildschirms.

Man sollte auch den Aufstellungsort berücksichtigen: in einem lichtdurchfluteten Raum hat ein Bildschirmarbeitsplatz nichts verloren!



Farbe: alle in einer Datei vorhandenen Farben zu sehen und diese korrekt angezeigt zu bekommen ist mit einem herkömmlichen Büroschirm nicht möglich. Bildbearbeitungsbildschirme haben daher einen erweiterten Farbraum (z.B. AdobeRGB) & einen sehr guten Schwarzwert. Zusätzlich sind diese Bildschirme hardwarekalibrierbar, d.h. man kann Farbfehler – die bei jedem Bildschirm technisch bedingt entstehen – mittels Colorimeter wieder korrigieren und erhält so über die Jahre den vollen Farbumfang.

Für Fotografen, für Grafiker & für alle, die einfach mehr sehen möchten, sind daher Bildbearbeitungsbildschirme die Idealbesetzung am Schreibtisch!



Auflösung: je größer der Bildschirm, desto höher sollte die Auflösung sein. Insbesondere bei 4K Bildschirmen muss man dabei auch beachten, ob die Grafikkarte dann auch für 4K geeignet ist.



Kommen Sie uns besuchen! Wir sind Fachhändler für Bildschirme & Computer Grafik und bieten in unserem Schauraum gerne eine ausführliche, kostenlose Beratung. Terminvereinbarung erbeten: office@cgshop.at oder Tel.01/6624419.



CG Shop

Anton-Baumgartnerstr.5

1230 Wien

4 Artikel

pro Seite
This site uses cookies. By continuing to browse this site you are agreeing to our use of cookies. Find out more here.
x